Pfoten-Reha Birstein

Bewegungstherapie

Bewegungstherapie

Mit der passiven manuellen Bewegungstherapie soll vor allem die Gelenksbeweglichkeit gefördert werden. In der aktiven Bewegungstherapie muss der Hund sich aus sich selbst heraus bewegen. Viele Erkrankungen des Nervensystems führen zu Lähmungserscheinungen, die mit Bewegungstherapie behandelt werden. Schmerzbedingte Hink-mechanismen können dazu führen, dass die Gewebe systematisch überlastet werden. Eine entsprechende Bewegungstherapie verhilft wieder zu einer physiologischen Belastung, vor allem der Gelenkstrukturen. Dadurch werden Folgeerkrankungen minimiert oder gar verhindert.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! Wir freuen uns auf Sie ! Telefon: 0176 66 74 22 85 oder nutzen Sie das Kontaktformular